Der Verein

Mellnauer Gemeindearchiv e.V.

Das Mellnauer Gemeinde Archiv ist 1982 gegründet worden. Zweck des Vereins ist das Sammeln, das Sichern und die Erschließung von öffentlichem, privatem Archivgut soweit es in einem unmittelbaren Bezug zur kulturellen und politischen Geschichte des Dorfes steht. Insbesondere sollen Dokumente bewahrt werden, die in einem anderen staatlichen Archiv keine Berücksichtigung finden.

Die Ursprünge des Vereins ruhen Anfang der 80er-Jahre. Einige Mitglieder des Vereins haben sich damals schon als Jugendliche im Dorf auf Spurensuche begeben. Unter der Anleitung von Theo Kinstle, sind mehrere Broschüren zur Mellnauer Dorfgeschichte entstanden, deren Inhalte auch heute noch als Grundlage für die Archivarbeit dienen.

Die Haupttätigkeit des Vereins ist die Publikation der Dorfzeitung „Mellnauer Kuckuck“, die viermal im Jahr erscheint. Mit Geschichten von Gestern und Heute werden unterschiedlichen Themen unserer Dorfgeschichte veröffentlicht und dokumentiert.

Darüber hinaus engagiert sich das Gemeindearchiv in vielen Bereichen des Dorfgeschehens. Während der Dorferneuerung (2000-2008) hat der Verein die unterschiedlichen Projekte begleitet und aktiv mitgearbeitet. Zu nennen wäre die Neugestaltung des Spielplatzes oder der Ausbau der Schulscheune, die vom Gemeindearchiv als Mitglied der Trägerschaft aktiv betreut wird.

Als Mitglied der Mellnauer Vereinsgemeinschaft unterstützt der Verein die Ziele der Mitgliedsvereine in kultureller, musikalischer, sportlicher, ortsprägender und gesellschaftlicher Hinsicht und trägt damit zur Verständigung der Dorfgemeinschaft bei.

2008 begann das Projekt: „Platt für Beigefreite“, eine Auseinandersetzung mit dem hiesigen, dörflichen Dialekt. Hierzu ist auf der Homepage ein Sprachkurs entstanden, der sich großer Beliebtheit erfreut. Daraus entwickelte sich ein Jahr später der Kuckucksweg, Deutschlands erster Plattdeutsch geführter Wanderweg.

Oberen Text vorlesen lassen:

 


Zeitstrahl:

  • 1980-1982  Unter dem Oberbegriff: „Spurensicherung in Mellnau –  Jugendliche forschen in der Geschichte ihres Ortes“, werden verschiedene Hefte zur Dorfgeschichte veröffentlicht.
  • 1982  Vereinsgründung als Gruppierung des Heimat- und Verkehrsvereins, Spurensicherungshefte-Hefte: „Ortsbeschreibung Mellnau 1785“ und „Mellnauer Heimatgeschichte“ erscheinen.
  • 1984  Theaterstück: „Mellnau, das Rote Dorf. Bilder aus dem 20. Jahrhundert“ wird aufgeführt.
  • 1989  Broschüre „Die Burg Mellnau bei Wetter, in der kurfürstlichen Provinz Oberhessen“ erscheint
  • 1992  Broschüre: „Die Burg Mellnau“ erscheint
  • 1994  Gründung des eigenständigen Vereins „Mellnauer Gemeindearchiv e.V.“. Der erste „Mellnauer Kuckuck“ erscheint.
  • 1996  Ausstellung „Wasser für Mellnau – 85 Jahre Mellnauer Wasserleitung“
  • 1997  Dem Archiv wird der „Otto-Ubbelohde-Preis“ verliehen
  • 1998  Im Gemeindearchiv kommt der erste Computer zum Einsatz
  • 1999  Erster Geschichts-Gesprächskreis „Domools an Mellnä“
  • 2001  Archiv wird Bestanteil der Mellnau-Website
  • 2002  Zum 20jährigen Bestehen gab es ein Open-Air-Konzert auf der Burg mit der Gruppe „Fäägmeel“
  • 2004  Foto-Ausstellung „Spaziergang durch das alte Mellnau“
  • 2006  Erich Schumacher veröffentlicht das Buch „50 Jahre Mellnauer Ferienlager“
  • 2007  Ausstellung „Die Burg Mellnau im Wandel der Zeit“ auf der Burgwaldmesse, Archiv gewinnt „Zukunftswettbewerb“. Beitritt zur Vereinsgemeinschaft
  • 2008  Burgbuch „Einblicke und Ausblicke“ wird veröffentlicht; Der „Sprechende Garten“ wird auf Hobs Wiese installiert.
  • 2009  Der 1. Kuckucksweg wird eingeweiht.
  • 2011  Live-Konzert auf der Burg mit den „Lahntalern“
  • 2011  Ausstellung „111 Jahre Schule“, Umzug des Archivs vom DGH in das alte Backhaus Dorfmitte
  • 2012  Live Konzert auf der Burg mit „Warehouse“.
  • 2013  Beteiligung an vielen Aktivitäten während des Festjahres „750 Jahre Burg Mellnau“. Ausstellung Kult-Tour, Veröffentlichung der DVD „700 Jahre Burg Mellnau“
  • 2014  „20 Jahre Mellnauer Kuckuck“, Ortswanderung „Von Bank zu Bank“; Die ersten QR-Code-Schilder werden installiert.
  • 2015  Kuckucksweg wird auch zum Geo-Caching-Pfad, Live-Konzert mit „Softeis“ auf der Burg. Äpplerfest am DGH.
  • 2016